HEMIPLEGIE

HEMIPLEGIE

HEMIPLEGIE

Dieses Krankeitsbild ist landläufig unter dem Namen Halbseitenlähmung oder Schalganfall bekannt. Die ausgeprägte Form ist augenfällig für Menschen, die sonst mit diesem Krankheitsbild nichts zu tun haben. 
Bein betont: Das unsichere, oder im Bewegungsablauf stark unterschiedliche Gangbild der rechten gegenüber der linken Seite fällt sofort auf. 
Arm betont: Die Hand und der Unterarm in einer unnatürlichen, einwärts gedrehten Stellung – die Bewegungen wurmförmig.

Philosophie des Bobathkonzepts: Es ist ein problemlösender Zugang zur Untersuchung und Behandlung von Personen mit Funktions-, Bewegungs- und Tonusstörungen, die auf einer Schädigung des Gehirns beruhen. Ziel der Intervention ist es, die Funktion zu optimieren dem Patienten Sinn und Lebenszufriedenheit zurückzugeben.

Behandlungsgesichtspunkte:
Lösungen für die Aspekte motorischen Verhaltens zu suchen, die für die erfolgreiche Aktivität störend wirkt
Haltungs- und Bewegungsstrategien optimieren gegebenenfalls notwendige Kompensationen anpassen.
Den Patienten schrittweise wieder an die best mögliche Selbständigkeit heranführen.
Bewegungs- und Gleichgewichtsübungen, auch in Kombination mit Geräten wie MTT, Proprioswing etc.
Gehstützen-Entwöhnung
Zusammenarbeit mit Betreuungspersonen und anderen medizinischen Fachsparten (z.B. Spitex, Logopädie, Ergotherapie) aktiv suchen.

Das Erlernen, Beibehalten, Vertiefen von motorischen Fähigkeiten, ist eine lebenslange Aufgabe und Herausforderung.